Das regionale Stadt Gesundheitsportal - Informationen zum Thema Gesundheit in ihrer Stadt | Gesundheit, Arztsuche, NRW, Köln, Arzt, Zahnarzt, Apotheke, Tierarzt, Pulheim, Erftstadt, Bedburg, Bergheim, Kerpen, Wesseling, Hürth, Brühl, Stadt, Gesundheit, Therapie, Hilfe, Notdienst, Kliniksuche, Beratung, Vereine, Selbsthilfe, Selbsthilfegruppe, Hilfesmittel, Optiker, Physiotherapie, Gesundes Leben, Ernährung, Fitness, Sport, Veranstaltungen, Beratung, Sprachtherapie, Physiotherapie, Sanitätshäuser, Wellness; Spa, Homöopathie, Alternativmedizin, Naturheilverfahren, Rhein-Erft Kreis, Gesundheitstage, Gesundheitsmesse, Vorträge, Termine, Veranstaltungen
Current / News
Gesundheitstage
Termine / Veranstaltungen
Themenberichte
Pressespiegel
Themenbereiche
Bitte wählen Sie eine Region aus.
 

pro medik - Synergien im Sinne des Patienten

pro medik - Synergien im Sinne des Patienten

 

 

Rundum gut versorgt sein…

Fotomontage Pro Medik Pulheim Brauweiler…das wünschen sich fast alle Menschen. Und gerade wenn es um den sensiblen Bereich der Gesundheit geht, ist jeder froh, wenn er mit möglichst wenig Aufwand und kurzen Wegen die passenden und zugewandten Fachleute finden kann. Deshalb eröffnet am 20. November 2010 das Therapiezentrum von pro medik, Reha + Prävention auf der Mathildenstraße 31 in Pulheim-Brauweiler.

Das Konzept der Integrierten Versorgung/MVZ
beinhaltet eine Vielzahl medizinischer Fachrichtungen unter einem Dach, bereichert durch ergänzende Dienstleister und Angebote. Ein perfektes Netzwerk im Dienste Ihrer Gesundheit. Die Firma pro medik, Reha + Prävention hat sich schon seit vielen Jahren der Genesung und Gesundung von Menschen im rheinländischen Raum verschrieben. In Hürth und Pulheim-Brauweiler befinden sich schon seit längerem pro medik-Standorte, an denen auf hohem Niveau medizinisch-therapeutische Angebote im vernetzten Fachverbund angeboten werden. Mit der Eröffnung des Zentrums auf der Mathildenstraße legt die Firma nochmals einen Meilenstein in Sachen geballter Fachkompetenz im Dienste Ihrer Gesundheit. In dem modernen, attraktiven Haus auf der Mathildenstraße, das durch angenehm helle Räume und Wohlfühl-Atmos­phäre besticht, wird der ganzheitliche Ansatz der Gesundheitsvorsorge und -nachsorge ganz besonders groß geschrieben. Neben fachspezifischen Angeboten aller couleur nimmt auch die Vorsorge im Sinne sportlicher oder wellnessorientierter Kurse und Behandlungen einen hohen Stellenwert ein. Nicht zuletzt können Patienten sogar komplette Reha-Maßnahmen unter einem Dach durchlaufen. Das hilft nicht nur Ihnen als Patient, sondern ist zudem auch noch äußerst kostensparend und damit effizient, ein wichtiger Aspekt in unserem momentanen Gesundheitssystem. Im Sinne von pro medik kann alles Teil des Gesundheits-Netzwerkes werden; Hauptsache es dient dem Patienten. „pro medik“ wird außerdem den Titel 'Medizinisches Versorgungszentrum' beantragen. Ein MVZ ist eine 2004 eingeführte Einrichtung zur ambulanten Krankenversorgung. MVZs müssen fachübergreifend sein, d.h. Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen, Apotheker oder Psychotherapeuten beschäftigen, die unter ärztlicher Leitung stehen, wobei die einzelnen Anbieter weiterhin selbständige Unternehmen bleiben. So werden auf dem 1500 m2 fassenden Areal des neuen Zentrums nicht nur direk­te Gesundheitsanbieter sesshaft werden. Vielmehr soll im Sinne des ganzheitlichen Ansatzes auch die positive psychische Befindlichkeit mit eingebunden werden. So versorgt die Firma Blumen Jonkheer das komplette Haus mit wunderschönen und ansprechenden Blumenarrangements und Dekorationen. Ebenso verhält es sich mit der Kooperation von Friseur Francesco Gammuto. Schließlich verhelfen eine neue Frisur und eine wohltuende Behandlung im Friseur-Fachgeschäft zur weiteren Genesung. Der Wellness-Bereich wird weiterhin durch wohltuende Angebote wie Hot-Stone- und Ayurveda-Massagen, Yogakurse und Entspannungsmöglichkeiten bereichert. In diesem Bereich sind die ­Patienten allerdings auf das eigene Portemonnaie angewiesen, da die Krankenkassen diese Leistungen nicht übernehmen. Ein Besuch empfiehlt sich allemal; schließlich geht nichts über eine ausgeglichenes, entspanntes Lebensgefühl. Besonderes Herzstück des neuen Therapiezentrums ist ein großer, heller Fitnessraum, der mit vielfältigen Angeboten zum Fitwerden oder bleiben einlädt. Unter der Anleitung professioneller Trainer aus dem Bereich der Sportwissenschaften können verschiedenste Fitnessgeräte genutzt werden, wobei der neue Milon Zirkel (Foto) durch seine effektive Trainingsmethode hervorsticht. Individuelle Beratung und Betreuung sind hier selbstverständlich. Ein Fahrrad- und Ruderergometer stehen zur Verfügung, sodass ein kardiologisches Ausdauertraining in den Räumlichkeiten absolviert werden kann. Im Gymnastikraum werden gesundheitsfördernde Kurse durchgeführt. Der Hürther Präventions- und Rehabilitationssportverein e.V. ergänzt das Angebot durch Rehasport-Kurse. Dem umfangreichen Bereich der Physiotherapie stehen insgesamt 13 einzelne Räume für die Patientenversorgung zur Verfügung. Besonderer Wert wird hier auf die vertrauliche Atmosphäre für Einzeltherapien gelegt. Die Ergotherapie wird von der Praxis Marx & Scheven in insgesamt 6 Räumen durchgeführt. Patienten aller Altersklassen erhalten Hilfe für die Bewerkstelligung des alltäglichen Lebens. Die Sprachtherapie wird von Monika Tillmanns-Karus übernommen und bietet verschiedenste Therapieansätze für Kinder und Erwachsene auf gut 60 m2. Besonders erwähnenswert sind in diesem Zusammenhang die Erarbeitung individueller Behandlungspläne für die kleinen Besucher. Podologie und Osteopathie teilen sich 40 qm und kümmern sich um Fuß- und Gelenkangelegenheiten. Ergänzend wird es eine motopädische Bewegungstherapie für die Kleinsten geben. Natürlich wirkt die gesamte Atmos­phäre des dreigeschossigen Hauses auf der Mathildenstrasse so, dass der Patient sich sofort wohl- und angenommen fühlt. Schon allein der offene Charakter des Rezeptionsbereiches vertreibt schnell die Ängste vor steriler Massenabfertigung. Den jeweiligen Patienten in seinem ganz besonderen Anliegen ernst- und wahrnehmen – das schreiben sich alle ­integrierten Praxen und Anbieter des Netzwerkes auf die Fahnen. Am besten Sie verschaffen sich bei der Eröffnung am 20. November selbst einen ersten ­Einblick und schauen sich mit Ruhe und Bedacht in den neuen Räumen um.